Dr. med. Ingo Kolossa

Mein Interesse an den Menschen, die Empathie für den
Patienten, verbunden mit einer klaren, aufrichtigen und
respektvollen Kommunikation bilden die Grundlage für
meine tägliche Arbeit.  

Die frühzeitige Begeisterung für die Koloproktologie sowie meine
Überzeugung von der hohen Bedeutung einer Spezialisierung in dem breit gefächerten Gebiet der Chirurgie waren die Basis meines beruflichen Werdeganges. 

Im Rahmen meiner umfangreichen Ausbildung sowie meiner unterschiedlichen Wirkstätten im In- und Ausland gepaart mit der Begegnung einiger hervorragender Mentoren wurde ich in die glückliche Lage versetzt, mir eine vielseitige Bandbreite an operativen und konservativen Therapieverfahren anzueignen. 

Obwohl ich wann immer möglich zunächst einen konservativen Therapieansatz anstrebe, sind dennoch gelegentlich operative Eingriffe unumgänglich. Hierbei bevorzuge ich nach stets kritischer Indikationsstellung wann immer möglich gewebeschonende und minimal-invasive Methoden um ein höchstes Maβ an Patientenkomfort und -zufriedenheit bei optimaler Ergebnisqualität zu erzielen.

Neben der endoskopischen Diagnostik (Koloskopie, Gastroskopie) biete ich neben ausgewählten allgemeinchirurgischen Verfahren (Gallenblasenentfernung, Leisten- und Bauchwandbruchoperationen) die gesamte Bandbreite der konservativen und operativen Koloproktologie an. Besonderes Interesse zeige ich hier neben der Versorgung basisproktologischer Erkrankungen (Hämorrhoiden, Fissuren, Abszesse, Fisteln, Sinus pilonidalis) insbesondere an komplexeren Beckenbodenstörungen (Inkontinenz, Auslaβstörung, Multiorganprolaps, chronischer Beckenbodenschmerz, Endometriose) die oft eine interdisziplinäre Vorgehensweise voraussetzen.

Beruflicher Werdegang

Geboren 1967 in Balve, NRW

1987 Hochschulreife, Heilig-Geist-Gymnasium Menden, Sauerland

1989-1996 Studium der Humanmedizin Justus-Liebig-Universität Gieβen mit Auslandsaufenthalten an der UCLA, Kalifornien, USA und der Royal Infirmary, Aberdeen, Schottland

1997-2002 AiP und Assistenzarzt Chirurgische Abteilung, St. Elisabeth- Krankenhaus, Köln-Hohenlind 

1998 Vollapprobation als Arzt

2001 Promotion zum Dr. med., Justus-Liebig-Universität Gieβen

2002 Facharzt für Allgemeinchirurgie

2002-2004 Weiterbildung Proktologie,  St. Antonius Kliniken Wuppertal

2005 Europäischer Facharzt für Koloproktologie (EBSQ)

2006 Zusatzbezeichnung Proktologie

2007 Facharzt für Viszeralchirurgie

2004-2009 Oberarzt Chirurgische Abteilung, St. Elisabeth Krankenhaus Köln-Hohenlind

2010-2018 Consultant General, Colorectal and Endoscopic Surgeon, Intus Ltd.- Digestive and Colorectal Care, Christchurch, Neuseeland

 

Seit Ende 2018 gehöre ich dem Team des EDZ Hessen-Mitte an 

Share This: